Stand: Dez. 2013

Gymnasium Wolbeck

Gemäß der zentralen Leitidee des Schulgesetzes des Landes NRW vom 27. Juni 2006 ist die Förderung aller Schüler entsprechend ihren Begabungen, Fähigkeiten und Leistungsschwächen ein wesentlicher Schwerpunkt unserer unterrichtlichen und schulischen Arbeit am Gymnasium Wolbeck. Wir betrachten es als gemeinschaftliche Aufgabe, Maßnahmen und Projekte zu entwickeln, zu beschließen und strukturell zu verankern, die allen Schülern eine bestmögliche Förderung bieten.

Neben zahlreichen fachspezifischen Angeboten (z.B. Teilnahme an Wettbewerben, Schülerakademien und Austauschprogrammen; Erwerb von Fremdsprachenzertifikaten; Wahl des bilingualen Zweigs (Englisch) und der Musikklasse; umfangreiches AG-Angebot) bieten wir besonders begabten Schülern auch folgende allgemeine individuelle Förderangebote (Akzeleration / Enrichment) an:

Ausgewählten, sehr leistungsstarken Schülern empfehlen wir das Überspringen einer Jahrgangsstufe (v.a. von Jgst. 7.2 in 9.1 bzw. von 9.1 in 10.2). Die Festlegung möglicher Kandidaten erfolgt nach pädagogischer Diskussion im Rahmen der Zeugniskonferenzen. Informationsabende und Beratungsangebote begleiten die Entscheidungsfindung der Schüler bzw. deren Eltern.

Weiterhin können sich sehr leistungsstarke Schüler für die Teilnahme an folgenden Enrichmentangeboten entscheiden, die jeweils im „Drehtürmodell“ (Verlassen des Unterrichts für wenige Unterrichtsstunden zum Besuch von Fördermaßnahmen) stattfinden (vgl. Übersicht unten). In besonderen Fällen und unter besonderen Bedingungen könnten auch sog. „hochbegabte Underachiever“ an den Enrichmentangeboten teilnehmen.

Forder-Förder-Projekt
„Junge Experten“ im Drehtürmodell
(Jgst. 6)

Die teilnehmenden Schüler verfassen Expertenarbeiten zu selbst gewählten Sachthemen und präsentieren diese der (Schul-) Öffentlichkeit.

dann folgt

 

„Russisch“
im Drehtürmodell
(Jgst. 8/9)

Die Schüler erlernen Grundlagen der russischen Sprache und erhalten Einblicke in die Geschichte und Kultur Russlands. Die Teilnahme am Rjasan-Austausch wird empfohlen.

dann folgt

 

„Schnuppern in der Oberstufe“ im Drehtürmodell
(Jgst. 9)

Die Schüler nehmen zeitweise an einem Unterrichtsfach in einem Kurs der Jgst. 10 teil (z.B. Spanisch, Mathe). Ziel ist es, den teilnehmenden Schülern die Entscheidung für das Springen in die nächst höhere Jahrgangsstufe zu erleichtern.


Die Beratung bei der Wahl der richtigen Förderangebote ist uns sehr wichtig. Falls nötig, arbeiten wir auch eng mit außerschulischen Partnern (z.B. Schulpsychologische Beratungsstelle) zusammen.

Für Rückfragen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.

Ini Hochbegabte Münster wurde umgesetzt von otherworld.de